After.Video II

For anyone interested in alternative forms of publishing, a discussion the after.video book and its future as a possible video journal. This workshop furthermore invites a critical discussion of the principles of 'radical openness' in the context of (video-) publication and exchange of audio/visual theories/knowledge. What happened to the Open Access movement?

Theorising a World of Video, after.video realizes the world through moving images and reassembles theory after video. Extending the formats of ‘theory’, it reflects a new situation in which world and video have grown together.

The first book is an edited collection of assembled and annotated video essays, currently stored on a server inside a VHS (Video Home System) case. This is both a digital and analog object: manifested, in a scholarly gesture, as a ‘video book’. An online version will soon become available, located on the web at http://after.video/assemblages.

Do come along if you are interested in discussing the concept of 'radical openness' in the context of video-theory publication and possible future topics for the video journal, such as:
- Rays of Video (materiality of visibility; light technologies & infrastructures)
- Triste Tropiques (disappearing worlds; indigenous world views, etc.)
- Areal Imagery

 

Date
17.05.
Start
15
00
End
17
00
max. Participants
10
Contributor(s)

Deutsche Beschreibung

Jede oder jeder, der an alternativen Formen der Veröffentlichung interessiert ist und das after.video-Buch und seine Zukunft als mögliches Videojournal diskutiert. Dieser Workshop lädt außerdem dazu ein, die Prinzipien der "radikalen Offenheit" im Kontext von (Video-)Publikation und Austausch von audio-visuellen Theorien/Wissen kritisch zu diskutieren. Was geschah mit der Open-Access-Bewegung?

Theoretisch eine Welt des Videos, after.video realisiert die Welt durch bewegte Bilder und setzt die Theorie nach dem Video wieder zusammen. Sie erweitert die Formate der "Theorie" und spiegelt eine neue Situation wider, in der Welt und Video zusammengewachsen sind.

Das erste Buch ist eine bearbeitete Sammlung von zusammengestellten und kommentierten Video-Essays, die derzeit auf einem Server in einem VHS (Video Home System)-Gehäuse gespeichert sind. Dies ist sowohl ein digitales als auch ein analoges Objekt, das sich in einer wissenschaftlichen Geste als'Videobuch' manifestiert. Eine Online-Version wird demnächst im Internet unter http://after.video/assemblages. verfügbar sein.

Kommen Sie mit, wenn Sie daran interessiert sind, das Konzept der "radikalen Offenheit" im Kontext der videotheoretischen Veröffentlichung und möglicher zukünftiger Themen für das Videojournal zu diskutieren, z.B.: Strahlen des Videos (Materialität der Sichtbarkeit; Lichttechnologien & Infrastrukturen), Triste Tropiques (verschwindende Welten; indigene Weltanschauungen usw.), Areale Bilder

 

Erste Übersetzung www.DeepL.com/Translator