Spreadkom

Spreadkom is an alternative communication system created by BridA (Tom Kerševan, Sendi Mango and Jurij Pavlica) . This project encourages the public to think about our forgotten and hidden abilities to communicate, distributed throughout the forest, a walking path or a park, with a series of devices all powered by air, water or sunlight. These devices are able to communicate with each other and with listeners (visitors) by sending different sound codes, mimicking the natural sounds. The system is activated by visitors whistling, creating an artificial echo that helps people to perceive the topography of the environment and communicate only by using sound.

Spreadkom avoids the use of a network based on a central operation unit, like radio waves, mobile phones, GPS or the internet, and emphasizes alternative ways of communication and orientation without relying on standard technology that permits all sorts of abuse through the possibility of tracking or spying.
 
Spreadkom was a co-production with Aksioma (SI) and was realized in the framework of Masters & Servers, a joint project by Aksioma (SI), Drugo more (HR), Abandon Normal Devices (UK), Link Art Center (IT) and d-i- n-a / The Influencers (ES).
year: 2015

 

Date
17.05.
18.05.
19.05.

Deutsche Beschreibung

Spreadkom verzichtet auf den Einsatz eines zentralen, auf Betriebseinheiten basierenden Netzwerks wie Funkwellen, Handys, GPS oder Internet. Ohne sich auf Standardtechnologien zu verlassen, die durch die Möglichkeit des Tracking oder Spionierens alle Arten von Mißbrauch ermöglichen, gelingt Spreadkom ein experimentelles alternatives Kommunikationssystem. Dieses Projekt ermutigt die Öffentlichkeit, über unsere vergessenen und verborgenen Kommunikationsfähigkeiten nachzudenken. Die Installation besteht aus 15 Geräten, die im Freien auf Bäumen montiert werden. Die kleinen autonomen, stromlosen Geräte sind in der Lage miteinander und mit den Zuhörern (Besuchern) zu kommunizieren, indem sie verschiedene Sound-Codes senden, die die natürlichen Geräusche nachahmen. Das System wird durch das Pfeifen der Besucher aktiviert und erzeugt ein künstliches Echo, das den Menschen hilft, die Topographie der Umgebung wahrzunehmen und nur mit Hilfe von Schall zu kommunizieren.

Erste Übersetzung www.DeepL.com/Translator, weiter bearbeitet von ur.